Startseite
    Tagebuch
    BlitzNotiz
    Lyric
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Mein NEON
   Radseiten



http://myblog.de/gerri84

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hallo Welt!

Hey There!

So - heute ist es also endlich soweit: Die Welt darf nun endlich teilhaben an den verworrenen Gedanken einer einmalig aussergewöhnlichen Persönlichkeit, deren Schönheit, Intelligenz und extraorbitante Genialität nurnoch von ihrem Größenwahn übertroffen wird. Die Rede ist von ..... *Trommelwirbel* ... na ... von MIR natürlich, Eurem Gerri

Also - viel Spaß beim lesen (wenn's Euch überhaupt interessiert ... fall's nicht, fühlt Euch dazu gezwungen...)

Bye then ... !
6.3.06 13:06


Werbung


Hmm.... was schreibt man denn jetzt in so'nem Blog? Na... der Hunger kommt bekanntlich beim Essen - und so geht's mir meistens auch beim Schreiben - also lege ich einfach mal los!

Der Tag heute hat für meine Verhältnisse ziemlich früh angefangen - ich bin wirklich schon um neun Uhr aufgestanden! Zugegeben, so ganz freiwillig habe ich das natürlich nicht geschafft. Alex musste um elf an der Bahn sein, vorher musste noch gefrühstückt werden, eine CD wollte auch noch gebrannt sein, und schliesslich war der Wecker ja "eigentlich" auch auf 8.20 gestellt!
Diese Wochenenden sind garnicht schlecht. Es ist zwar wirklich hart, als ausgewiesener Langschläfer schon um neun Uhr, also eigentlich mitten in der Nacht, geweckt und mit einer (Zitat) "liebevollen Zähigkeit" (manche nennen es auch Dickköpfigkeit, Starrsinnigkeit ... Fortsetzung ad lib.) aus dem Bett zitiert zu werden - aber wenigstens ist man dann abends müde, und das Mittagessen wird nicht zwangsläufig zum Frühstück umfunktioniert.
Mittagessen: das ist ein gutes Stichwort! Selbiges gibt es angeblich grade bei uns!! Also nichts wie hin .... der Tag ist schliesslich nicht ewig lang, und ich hab ja noch sooo viel vor ...
6.3.06 13:28


Wortspielchen

Ich hab grade überlegt, ob der Titel "Langschläfer" wirklich auf mich passt.
Schliesslich schlafe ich nicht "länger", sondern allenfalls "später" oder "öfter" als andere Leute.
Es müsste also eigentlich "Spätschläfer" oder "Oftschläfer" heissen. Die Bezeichnungen "Späterschläfer" oder "Öfterschläfer" scheiden dabei allerdings aus. Denn unter Beibehaltung der Analogie zu "Langschläfer" werden sämtliche Steigerungsformen im ersten Wortteil widersinnig. Es heisst ja schliesslich nicht "Längerschläfer"!
Entscheidet man sich für den "Spätschläfer", so wird man hier wiederum vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Denn schliesslich liegt mein Schlafengehens-Zeitpunkt durchschnittlich eher nach 0.00 Uhr. Es ist also nicht mehr "später Abend" sondern "früher Morgen"!
Sollte man nun deswegen "Frühschläfer" sagen?! Wird nicht dadurch der Eindruck erweckt, dass ich in Relation zu anderen Menschen früher schlafen ginge?! Genau genommen nicht: Denn es handelt sich in Ableitung vom "Langschläfer" ja nicht um einen "Früherschläfer", da dieser Begriff dem fiktiven Wort "Längerschläfer" abgeleitet wäre.
Es ist nun die Frage, ob man den entsprechenden Schlafengehens-Zeitpunkt, von dem angenommen wird, dass er nach 0.00 liegt, hier als absolut oder in Relation zum Tagesablauf eines Durchschnittbürgers betrachten muss. Wird er a) absolut betrachtet, so ist die Bezeichnung "Frühschläfer" zu wählen. Wird er aber hingegen b) in Relation zum durchschnittlichen Schlafrhythmus der Bevölkerung gesetzt, so wäre die Bezeichnung "Spätschläfer" zutreffend.

Was meint ihr dazu ?!
6.3.06 15:46


Wortspielchen die II.

Sowohl "Spätschläfer" als auch "Frühschläfer" ergibt einfach keinen Sinn. Denn "Schlafen" bezieht sich auf einen bestimmten ZeitRaum, während die Angabe "früh" bzw. "spät" lediglich einen bestimmten ZeitPunkt in Relation zu einem vorher festgelegten fixen Zeitpunkt setzt.
Daher macht ein aus diesen Bestandteilen zusammengesetzter Begriff wohl keinen Sinn.

(P.S: Außerdem klingt's einfach blöd!)
6.3.06 22:59


Kleiner

Kleiner als ich wirklich bin
Versteckt und an die Wand gekauert
Gefüllt mit Angst und schwerem Sinn
In meiner Seele eingemauert
Komm ich zu Dir und frage Dich
"Befreist du mich?"

- Unwahrscheinlich - mein ich
6.3.06 23:26


Heute war ein guter Tag! Endlich hab ich malwieder mal Programm durchbekommen. Übrigens - nebenbei nervt es mich total, dass ich seit der Rechtschreibreform bei manchen Wörtern einfach nicht mehr weiss, ob sie nun zusammen oder getrennt geschrieben werden. Und das, wo ich doch nächstes Semester Germanistik im Nebenfach habe! Peinlich ist das - zumal ich mich gerade daran erinnere, dass man mir irgendwann einmal beigebracht hat, keinen Satz mit "und" zu beginnen... Na, was soll's... Werde mir das morgen nochmal genau anschauen, damit dieses Elend endlich ein Ende hat.

Heute Abend sollte ich eigentlich im Uni-Chor sein. Aber ich wollte einfach lieber Klavier üben. Heute lief's nämlich ganz gut, und das musste ausgenutzt werden. Zudem muss ich mich um 5 Stücke gleichzeitig kümmern, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Bach, Schubert, Debussy und Bartok in einem Programm - das hat es in sich, und dazu noch jede Menge Technik!

Meine Mutter hat mich heute ein wenig in der Gehörbildung gequält. Bach - Matthäuspassion - und dabei klingt das Zeug so logisch! War trotzdem fies.

Ich weiss jetzt, wie man seinen Rücken richtig entspannt! Toll, oder? Jedenfalls find ich das. Hatte nämlich irgendwie Rückenschmerzen nachm Üben. Und jetzt fühl ich mich wieder total fit.

Den Rest des Abends werd ich wohl abwechselnd an PC, Telefon und Klavier verbringen - zu allererst werd ich aber wohl mal was essen, sonst verhunger ich.

Bis dann...
7.3.06 20:46


Heute ist Mittwoch.

Mittwoch ist bei mir immer Musiktag. Na - eigentlich ist das jeder Tag, aber Mittwoch ganz besonders. Heute Mittag hatte ich Klavier - dachte ich jedenfalls. Dann kam aber kurz vorher ein Anruf, dass der Unterricht ausfallen würde. Na, auch nicht schlecht - auf die Art konnte ich wenigstens ganz entspannt in den Tag starten, lange frühstücken, nochmal kurz die Augen zu machen...
Diese Nacht hab ich n neues Stück angefangen. Klingt ziemlich funky, sach ich mal - zumindest hab ich schonmal den Bass komplett fertig, Schlagzeug-Grundgerüst steht, und zu Testzwecken ist auch schonmal n Rhodes-Piano samt dezenten Flächen drüber - mal schauen wie's wird, bin schon recht gespannt.
Um 15.30 hatte ich dann Impro, war ganz nett, haben ziemlich abgedrehte, moderne Sachen gemacht - ich find's nur ätzend, dass man für jedes Stück 'ne eigene "Legende" braucht, um diese Art Notenzeichen zu verstehen:

So, danach hab ich mich im Musicstore Köln rumgetrieben, und mir ein E-Piano von GeM unter die Lupe genommen. Klingt sehr geil - so richtig schön 70's mäßig, wie ich's mag. Ist aber auch teuer. Hab's mir bis morgen reservieren lassen...
Dann war's auch schon 19.00, bin nach Hause gefahren, werd noch n bisschen üben und meine Freundin am Telefon zutexten vielleicht werd ich mich noch n bisschen im Keller verausgaben, wenn ich dafür nicht zu faul sein sollte.

Bis neulich !
8.3.06 21:56


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung