Startseite
    Tagebuch
    BlitzNotiz
    Lyric
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Mein NEON
   Radseiten



http://myblog.de/gerri84

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bla

Hier geht jetzt erstmal nix mehr...

Hab weder Zeit noch Lust viel zu schreiben. Fertig.
11.3.07 22:37


Werbung


Advent, Advent ....

In drei Wochen ist Weihnachten - da wird's auch bei uns wieder "richtig gemütlich"...



... aber vorher müssen natürlich noch die tollen Geschenke gekauft werden...

28.2.05 17:13


Napalm Death im Underground

Im Moment bin ich ein wenig "schreibfaul" - hab auch nicht viel wirklich umwerfend interessantes zu berichten.

Neulich war ich mit Dominik bei einem Napalm-Death Konzert im Kölner Underground. Ich kann nur sagen: Erste Reihe und 3 Stunden "KNÜPPEL" . Es war hart und nicht weniger geil. Mein Nacken hat danach einige Tage lang rebelliert. Aber was sein muss, muss sein ....

Einen Eindruck davon, was bei ND live so gebacken ist, bekommt ihr, wenn ihr auf diesen hübschen Link hier klickt (Youtube-Video): Can't Play Won't Pay (ND live)
20.11.06 21:26


Rechtsüberholen lohnt sich wieder!

"Wieder mal über 'Linkspenner' auf der Autobahn geärgert?

Seit der neuen "Dränglervorschrift": Drängeln: 250 EUR und 4 Punkte und 3 Monate Fahrverbot ! ! !

Da sollte man lieber gleich rechts überholen:

Rechts überholen: 50 EUR und 3 Punkte (200 EUR + 1 Punkt gespart!)


Einen weiteren Punkt sparen kann man sogar noch, wenn man statt der rechten Spur gleich die Standspur benutzt:

Seitenstreifen zum Zweck des schnelleren Vorwärtskommens:

50 EUR und 2 Punkte

Fazit: Niemanden bedrängt, nicht aufgeregt (Nerven geschont...), sehr schnell vorangekommen und noch 200 EUR + 2 Punkte gespart...!


ABER: -- Das geht noch viel billiger und effektiver!

Kauf dir ein Blaulicht und ein Martinshorn, gebrauche dasselbe und du kannst dir deinen Fahrstreifen aussuchen, der freigemacht werden soll. Die Verwendung solcher kleinen Hilfen im täglichen Verkehr kostet läppische 20 Euronen. Steht so im § 38 StVO geschrieben. Blaulicht und Horn werden dann aber beschlagnahmt - also möglichst preiswert im Versandhandel (Conrad/Westfalia pp.) kaufen...!

Also 230 Euro gespart und - K E I N E - Punkte!!!

P.S. Den Tipp gibt's for free!!!!!!"


^^ Zitat ausm VZ
20.11.06 21:00


I can't find my colours back .....

Also irgendwie ist im Moment malwieder Chaos in meinem Kopf. Kennt ihr das, wenn ihr die ganze Zeit auf Hochtouren nachdenkt, aber ihr nicht genau definieren könnt, über was?

So geht es mir ständig. In meinem Hirn rattert ein völlig überforderter Prozessor, kurz vorm Überhitzen, und effektiv produziert er doch wieder nur Datenmüll...

Irgendwie blockiert mich das total. Ich weiss nicht - ich würde gerne mehr Energie für "sinnvolle" Gedankengänge aufwenden, aber ich bekomm's einfach nicht hin.

Ich weiss noch nicht mal, "warum" ich das jetzt schreibe ... vielleicht nur, um es einfach mal aufgeschrieben zu haben, und irgendwie abzuladen. Eigentlich liest den Kram hier ja sowieso kein Mensch - im Moment finde ich grade, dass bloggen etwas tragisches hat. Man sitzt alleine am Rechner, und tippt seine Gedanken in ein Textfeld. Textfelder sind geduldig, sie hören zu, wenn sonst grade niemand zuhört oder zuhören kann / möchte. Aber hier besteht wenigstens noch die Chance, es "mitzuteilen" - Tagebücher werden wohl (hoffentlich) dann doch noch weniger von anderen Menschen gelesen, als Blogs...
Und dabei hatte ich mir eigentlich fest vorgenommen, in Zukunft anderen Menschen weniger von mir zu erzählen. Ich finde einfach, dass es mitunter nicht unklug ist, sich nur sehr langsam anderen Menschen zu öffnen. Man gibt dabei einfach zuviel von sich mit weg, und die meisten wissen das nicht besonders zu schätzen - gute Freunde mal ausgenommen. Vielleicht ist diese Einstellung in euren Augen ziemlich negativ, aber mal ehrlich: Wenn ich die Leute betrachte, die mir jeden Tag in der Stadt, beim Einkaufen oder einfach nur auf der Straße begegnen, denk ich mir mittlerweile in 90 % der Fälle nur "ach du Scheisse....!" (glücklicher Weise ist die MuHo da ne große Ausnahme, Musiker sind halt einfach besser :P ) warum sollte man oberflächlichen Menschen gegenüber offen sein? Da hat man zumindest selbst eher wenig von. Je älter ich werde, desto mehr merke ich, dass man auch glücklich sein kann, ohne andauernd irgendwen um sich rum zu haben - im Gegenteil, eigentlich hab ich oft am liebsten nur meine Ruhe.
Und ich hasse es, wenn ich ungefragt von irgendwelchen Leuten mit belanglosem Mist vollgeschwafelt werde. Stilles Einvernehmen ohne immer viele Worte machen zu müssen finde ich da weitaus besser. "Freundschaft heisst, zusammen schweigen zu können" - einer der wenigen Sprüche, an denen wohl wirklich etwas dran ist, zumindest hab ich diese Erfahrung schon öfter gemacht.
Umso wertvoller sind im Gegenzug natürlich die Menschen, die eben nicht "oberflächlich" sind, und die noch so etwas wie eine eigene Meinung besitzen - auch wenn es da anscheinend immer weniger von gibt - und wenn man davon eine Hand voll kennt, ist das wohl sehr sehr viel mehr Wert, als tausende von "Kumpels" und "entfernten Bekannten" zu haben...

Und, geht's mir jetzt besser?! Nö. Mir geht einfach zu viel durch den Kopf. Kann da nicht mal jemand einen Schalter umlegen, um dem ganzen Blödsinn ein Ende zu bereiten?
25.10.06 01:18


Der Schlüssel

Also sowas wie heute ist mir auch noch nicht passiert ... War in Köln - Klavier, insofern erstmal nichts besonderes... Auf dem Weg zurück zur Bahn fiel mir dann auf, dass ich meinen Schlüssel nicht bei mir hatte... also nochmal zurück, aber aufm Flügel liegen lassen hatte ich ihn auch nicht. Daheim angerufen, da war er aber auch nicht, zumal ich mir sehr sicher war, dass ich ihn noch hatte, als ich aus dem Haus bin. Also konnte er nur in der Bahn liegen geblieben sein. Ich hatte nämlich malwieder meine "aus meiner Seitentasche verlierst du alles .... "- Hose an, mit deren Hilfe ich schon erfolgreich Kleingeldreste auf allen erdenklichen Sitzgelegenheiten hinterlassen hatte.... Toll. Schlüssel weg. Und es war "alles" dran. Und das würde nicht billig werden, angesichts der Tatsache, dass allein an meinen drei Fenstern zwölf Schlösser verbaut sind, von den Haustüren nicht zu reden, und schliesslich gibts auch noch andere Fenster in diesem Haus (also kommt nich auf die Idee, hier einzubrechen - das ist zwecklos ... seit aber auch besser nicht hier, wenn es Mal brennt, denn gewisse Leute bestehen darauf, dass die Türen auch von innen IMMER abgeschlossen sein müssen, und ohne Schlüssel bekommt ihr hier auch kein Fenster auf, es sei denn es ist eines dieser "Gefängnisfenster" mit diesen netten Gittern davor...) Tja.... "erstmal nach Hause" hab ich mir gedacht, und wahrscheinlich hätte ich den nächstbesten Passanten, der mich nach der Uhrzeit fragt oder sonst irgendwie lästig ist, erstmal verhauen ))
Und dann?! Aus irgendeinem Grund stand auf einmal wieder der Zug, den ich auch schon auf der Hinfahrt benutzt hatte, auf dem Gleis .... Und meinen Platz wusste ich irgendwie noch ... und auf dem Lüftungsschacht neben dem Sitz lag was?! Richtig. Glück gehabt. Hab mich trotzdem noch weiter geärgert, und meiner Hose verpass ich erstmal tiefere Taschen... "Bitte nicht zuhause nachmachen, liebe Kinder...."
27.9.06 20:58


Porcupine Tree

Hey!

Gestern war es also soweit: Porcupine Tree haben in Essen gespielt, und wir waren da. Wir, das waren: Christine, Richard, Stefan und ich. Nachdem wir auf der Hinfahrt echte Probleme mit dem Verkehr hatten (Stau auf der 555, in Rodenkirchen abgefahren, dann über die Severinsbrücke nach Deutz, dort auf die A4, auf der A3 angekommen schonwieder Stau....), und nach der Abfahrt um halb sechs dann um 2 vor acht in der Essener Weststadthalle angekommen waren, ging's auch schon (pünktlich um 20 Uhr) mit der Vorband los (Pathos/Schweden) - war schonmal recht anständig, wobei SängerInnen in Prog-Band's meiner Meinung nach immer so'ne Sache sind. Nach ner knappen Stunde dann eine "kleine" Pause, und dann waren sie da. Porcupine Tree, mit richtig viel neuer und guter Musik im Gepäck, die im Frühjahr auf's neue Album kommt - obwohl es "angeblich" auch Leute gegeben haben soll, die selbiges schon im Plattenladen gesehen haben wollten ...... ) übrigens auch entgegen Steve Wilson's Ankündigung an diesem Abend, dass das Album "in spring" veröffentlicht werden sollte, und dass "most of it hasn't even been recorded yet ...."
Nach der Hälfte des Konzerts dann "Altbekanntes", z.T. ein wenig abgeändert, was dem ganzen aber offensichtlich nicht geschadet hat, denn spontanen Beifall gab's nicht nur einmal in der Weststadthalle! Die Jung's haben dem Publikum bis kurz vor zwölf so richtig eingeheizt, danach ging man zufrieden (und völlig fertig ) zum Mac D., um sich mit nahrungstechnisch äußerst wertvollen Sachen zu versorgen - incl. nem kleinen extra-Cappuchino gegen den Sekundenschlaf!

Die Rückfahrt lief dann problemlos - Autobahn leer, Tank voll, Tachonadel rechts

War selten so begeistert von nem Konzert, es hat sich wirklich gelohnt - beim nächsten Mal bin ich wieder dabei!
27.9.06 20:35


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung